April 13, 2018

Seit 15 Jahren steht der bne für moderne und wettbewerbliche Ideen für den Energiemarkt. „Unser offener, an Lösungen orientierter Ansatz kommt an, wie die jüngsten Neueintritte in den Verband zeigen“, betont bne-Geschäftsführer Robert Busch. Vor der Jubiläumsfeier am heutigen Abend mit rund 300 Gästen aus Politik und Wirtschaft wählten die Mitgliedsunternehmen turnusgemäß den Verbandsvorstand neu.

Die Lösungen für die Energiewelt von morgen sind digitaler, dezentraler und grüner. Der Kunde steht dabei im Mittelpunkt. Diese Entwicklung prägt der bne als Verband mit seinen Mitgliedern maßgeblich. „Mit der Polarstern GmbH, der Gelsenwasser AG und der BayWa r.e Clean Energy Sourcing GmbH konnten wir sowohl etablierte als auch neue Unternehmen von unseren Ideen überzeugen. Uns alle eint der Wunsch, Energie zu gestalten und nicht zu verwalten“, so Busch.

Mit Energie die Welt verändern, das ist das Motto der 2009 gegründeten Polarstern GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in München bietet Strom- und Gasprodukte auf Basis von 100 Prozent erneuerbaren Energien sowie Lösungen für Mieterstrom und Elektromobilität.

Die 1887 im Ruhrgebiet gegründete Gelsenwasser AG ist eines der größten Wasserversorgungsunternehmen und unter anderem bundesweit auf den Gebieten Energieversorgung – insbesondere Erdgas und Strom – aktiv. Zu den Kunden zählen Haushalte, Kommunen, Versorgungs- sowie Industrieunternehmen.

Seit Januar firmiert die  CLENS Gruppe als BayWa r.e. Clean Energy Sourcing. Das Unternehmen mit Sitz in Leipzig  ist einer der führenden Direktvermarkter mit langjähriger Erfahrung und bittet Anlagenbetreibern eine breite Palette an Dienstleistungen.

bne-Vorstand gewählt

Auf der Mitgliederversammlung wählten die Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen heute turnusgemäß den Vorstand. Neu im nun wieder auf neun angewachsenen Gremium sind Daniel Hölder (Managing Director BayWa r.e Clean Energy Sourcing GmbH), Dr. Frank Pawlitschek (Gründer und Geschäftsführer ubitricity, Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH), Dr. Frank Voßloh (Geschäftsführer bei Viessmann Deutschland GmbH /für Digital Energy Solutions GmbH) und Michael Woik (Prokurist Vattenfall Europe Sales GmbH). In ihren Ämtern bestätigt wurden Dr. Hans-Martin Huber-Ditzel (für Energie Südwest AG) als Vorsitzender des bne-Vorstandes, Gero Lücking (Geschäftsführung Energiewirtschaft LichtBlick SE) als stellvertretender Vorsitzender sowie Dr. Holger Krawinkel (Leiter Customer Experience, MVV AG), Timo Sillober (Leiter Produktentwicklung, Angebotsmanagement, Digitalisierung, EnBW AG) und Frank-Yves Le Vaillant (Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung, natGAS AG) als Vorstandsmitglieder. „Seit seiner Gründung versteht sich der bne als Netzwerk, das Menschen, Ideen und Geschäftsmodelle zusammenbringt, um gemeinsam neue Kräfte freizusetzen. Wir freuen uns darauf, diesen Weg fortzusetzen“, betont Dr. Hans-Martin Huber-Ditzel.

Zur Abendveranstaltung zum 15-jährigen Jubiläum des bne im Ballhaus Berlin haben sich über 300 Vertreter aus Politik und Behörden, der Energiewirtschaft und der Presse angemeldet. Als Gastredner wird Christian Hirte erwartet, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.