Datenschutzerklärung

Sie können unsere Datenschutzerklärungen hier herunterladen:

Datenschutzerklärung Webseite (Deutsch)

Datenschutzerklärung SmartCable (Deutsch)

Oder lesen Sie unsere Datenschutzerklärungen hier:

Datenschutzerklärung Webseiten

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir, die ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbh (EUREF-Campus 7-8, 10829 Berlin, Deutschland; nachfolgend auch „ubitricity“, „wir“ bzw. „uns“ genannt) Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer verschiedenen Webseiten (nachstehend allgemein „Website“ genannt).

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse. Statistische Daten, die wir beispielsweise bei einem Besuch unserer Website erheben und die nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff der personenbezogenen Daten.

Sie können diese Datenschutzerklärung ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen. Auch können Sie diese Datenschutzerklärung als PDF-Datei herunterladen und archivieren, indem Sie hier klicken.

1. Ansprechpartner
Ansprechpartner und sogenannter Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Besuch dieser Website im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die

ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH

EUREF-Campus 7-8
10829 Berlin

Telefon           +49 (0)30 – 398 371 690
Fax:                 +49 (0)30 – 398 371 699
E-Mail:            datenschutz@ubitricity.com

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit unseren Produkten oder der Nutzung unserer Website können Sie sich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist unter obiger postalischer Adresse sowie unter der zuvor angegeben E-Mail-Adresse (Stichwort: „z. Hd. Datenschutzbeauftragter“) erreichbar. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Nutzung dieser E-Mail-Adresse die Inhalte nicht ausschließlich von unserem Datenschutzbeauftragten zur Kenntnis genommen werden. Wenn Sie vertrauliche Informationen austauschen möchten, bitten Sie daher zunächst über diese E-Mail-Adresse um direkte Kontaktaufnahme.

2. Datenverarbeitung auf unseren Webseiten und im Kunden- und Vertriebskontakt

2.1 Aufruf unserer Website / Zugriffsdaten
Bei jeder Nutzung unserer Website erheben wir die Zugriffsdaten, die Ihr Browser automatisch übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. Die Zugriffsdaten umfassen insbesondere:

  • IP-Adresse des anfragenden Geräts,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • Adresse der aufgerufenen Website und der anfragenden Website,
  • Angaben über den verwendeten Browser und das Betriebssystem,
  • Online-Kennungen (z. B. Gerätekennungen, Session-IDs).

Die Datenverarbeitung dieser Zugriffsdaten ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Die Zugriffsdaten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen. Rechtsgrundlage sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO.

Die in den Logfiles gespeicherten Informationen lassen keinen unmittelbaren Rückschluss auf Ihre Person zu – insbesondere speichern wir die IP-Adressen lediglich in gekürzter, anonymisierter Form. Die Logfiles werden für 30 Tage gespeichert und nach anschließender Anonymisierung archiviert.

2.2 Kontaktaufnahme
Sie haben die Möglichkeit über das Kontaktformulare oder direkt per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten. Die Erhebung der auf dem Online-Kontaktformular entsprechend gekennzeichneten Angaben ist für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich. Dies sind Ihr Vor- und Nachname und Ihre E-Mail-Adresse. Im Hinblick auf die übrigen Datenfelder entscheiden Sie selbst, ob und welche dieser Informationen Sie uns zur Verfügung stellen wollen.

Wir verarbeiten Ihre Daten soweit dies zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen und der Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO. Die bei der Verwendung des Online-Kontaktformulars von uns erhobenen Daten werden spätestens 30 Tage nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, es sei denn, wir benötigen Ihre Anfrage noch zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten.

2.3 Vereinbarung von Gesprächsterminen
Für die Vereinbarung eines Gesprächstermines nutzen wir zum Teil das Tool „Calendly“, ein Dienst der Calendly LLC, BB&T Tower, 271 17th St NW, Atlanta, GA 30363 USA. Calendly zeigt Ihnen beim Ausfüllen der Kontaktformulare und teilweise im Bewerbungsverfahren an, zu welcher Zeit unsere Ansprechpartner für ein persönliches Gespräch verfügbar sein können und hilft Ihnen bei der Buchung des Termins. Hierfür ist die Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer erforderlich. Im Hinblick auf die übrigen Datenfelder entscheiden Sie selbst, ob und welche Informationen Sie zur Verfügung stellen wollen. Calendly kann Ihre Daten in den USA verarbeiten und wir haben hierzu mit Calendly Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. Nähere Informationen können Sie in den Datenschutzbestimmungen von Calendly hier einsehen.

Als Alternative zu Verwendung unserer Kalenderfunktion durch Calendly, können Sie uns auch über unser Kontaktformular oder direkt per E-Mail an contact@ubitricity.com kontaktieren, um ein Gesprächstermin mit uns zu vereinbaren.

Rechtsgrundlage ist die Durchführung des Gesprächstermins nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, f DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten soweit dies zum Zwecke des Gesprächstermins mit Ihnen und der Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist.

2.4 Customer Relation Management und Sales-Reporting bei Unternehmenskunden
Zur Bearbeitung Ihrer Anfragen, dem Management unseres Produktions- und Verkaufsprozesse sowie der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeiten wir Daten, die Sie uns im Rahmen der Vertriebs- und Informationsgespräche sowie bei Bestellungen als Unternehmenskunde mitteilen. Es handelt sich insbesondere um Ihre Produktanfragen und potenzielle Absatzzahlen. Hierfür nutzen wir das Tool „Pipedrive“ von Pipedrive OÜ, Mustamäe tee 3a, 10615 Tallin, Estland. Pipedrive verarbeitet und speichert Ihre Daten in der Europäischen Union, in Deutschland. Jedoch unterhält Pipedrive auch Standorte in den USE, weshalb es nicht ausgeschlossen werden kann, dass Daten in den USA verarbeitet werden. Sofern es zu einer Verarbeitung von Pipedrive selbst oder beauftragten Dienstleistern außerhalb der Europäischen Union kommt, haben wir mit Pipedrive Standardvertragsklausen nach Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen.

Anfragen aus dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland werden durch Ansprechpartner der ubitricity Distributed Energy Systems UK Ltd., einer Tochtergesellschaft der ubitricity G.f.v.E. mbH bearbeitet.

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO.

2.5 Registrierung und Nutzung der WebPortale
SmartCable-Nutzer können zum Teil ihre Verbrauchs- und Kundendaten in einem ubitricity Web-Portal einsehen (beispielsweise https://portal.mobilstrom.de), um den vollen Funktionsumfang des SmartCables nutzen zu können. Hierfür erstellen wir für Sie einen individuellen Kundenaccount und verarbeiten Ihre Lade, – Abrechnungs- und Kontaktdaten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.6 Newsletter
Sie haben die Möglichkeit, unsere Newsletter zu bestellen, in denen wir Sie regelmäßig über Neuerungen zu unseren Produkten und Aktionen informieren.

Für die Bestellung unserer Newsletter verwenden wir ein Double Opt-In-Verfahren. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ein entsprechender Abmelde-Link befindet sich in jedem Newsletter. Eine Mitteilung an die oben oder im Newsletter angegebenen Kontaktdaten (z. B. per E-Mail oder Brief) ist ebenso möglich. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Für den Versand und die Verwaltung unserer Newsletter nutzen wir „Mailchimp“, einen Dienst der The Rocket Science Group, LLC, 512 Means Street, Suite 404 Atlanta, GA 30318, USA. MailChimp sichert die Einhaltung von Datenschutzstandards durch Standartvertragsklauseln zu, die wir mit MailChimp nach Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen haben. Die Angaben Ihrer Anmeldung zum Newsletter werden von uns an MailChimp übertragen und bleiben dort solange wie Sie für den Newsletter angemeldet gespeichert.

Wir verwenden in unseren Newslettern marktübliche Technologien, mit denen die Interaktionen mit den Newslettern gemessen werden können (z. B. Öffnung der E-Mail, angeklickte Links). Diese Daten nutzen wir in pseudonymer Form für allgemeine statistische Auswertungen sowie zur Optimierung und Weiterentwicklung unserer Inhalte und Kundenkommunikation. Dies geschieht mit Hilfe von kleinen Grafiken, die in die Newsletter eingebettet sind (sogenannte Pixel). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und zudem nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft. Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse an der bedarfsgerechten Gestaltung und kontinuierlichen Optimierung unserer Newsletter gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wir wollen über unseren Newsletter möglichst für unsere Kunden relevante Inhalte teilen und besser verstehen, wofür sich die Leser tatsächlich interessieren. Wenn Sie die Analyse des Nutzungsverhaltens nicht wünschen, können Sie die Newsletter abbestellen oder Grafiken in Ihrem E-Mail-Programm standardmäßig deaktivieren. Die Daten zu der Interaktion mit unseren Newslettern werden pseudonym für 30 Tage gespeichert und anschließend vollständig anonymisiert.

2.7 Bewerbungen und Personalmanagement
Sie können sich bei uns auf offene Stellen bewerben. Für die Entgegennahme und Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheben wir insbesondere folgende Daten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Bewerbungsunterlagen (z. B. Zeugnisse, Lebenslauf), Datum des frühestmöglichen Jobeinstiegs und Gehaltsvorstellung, sowie alle weiteren Angaben, die Sie uns gegenüber in Ihren Bewerbungsunterlagen machen.

Für das Bewerbungs- und Personalmanagement nutzen wir das Personalmanagement-Tool Personio und eine eingebettete Recruiting-Seite der Personio GmbH, Rundfunkplatz 4, 80335 München, Deutschland. Sie können Ihre Bewerbungsdaten über die Recruiting-Seite einreichen. Sofern es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, verwenden wir Personio auch zur Verwaltung Ihrer Personal- und Arbeitsvertragsdaten.   

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b sowie Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Bewerbungen für unser Londoner Büro werden auch durch die ubitricity Distributed Energy Systems UK Ltd., einer UK-Tochtergesellschaft der ubitricity G.f.v.E. mbH bearbeitet.

3. Einsatz von Cookies und vergleichbareren Technologien
Diese Website verwendet Cookies und vergleichbare Technologien (zusammengefasst „Tools“), die entweder von uns selbst oder von Dritten angeboten werden.

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die durch den Browser auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Vergleichbare Technologien sind insbesondere Web Storage (Local / Session Storage), Fingerprints, Tags oder Pixel. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies und vergleichbare Technologien akzeptieren. Sie können jedoch Ihre Browsereinstellungen in der Regel so anpassen, dass Cookies oder vergleichbare Technologien abgelehnt oder nur nach vorheriger Einwilligung gespeichert werden. Wenn Sie Cookies oder vergleichbare Technologien ablehnen, funktionieren möglicherweise nicht alle unsere Angebote für Sie störungsfrei.

Im Folgenden werden die von uns eingesetzten Tools nach Kategorien geordnet aufgeführt, wobei wir Sie insbesondere über die Anbieter der Tools, die Speicherdauer der Cookies und die Weitergabe der Daten an Dritte informieren. Außerdem wird erläutert, in welchen Fällen wir Ihre freiwillige Einwilligung zur Nutzung der Tools einholen und wie Sie diese widerrufen können.

Sollten – auch trotz größter Sorgfalt – die Informationen im Cookie-Banner denen in dieser Datenschutzerklärung widersprechen, so haben die Angaben dieser Datenschutzerklärung Vorrang.

3.1. Rechtsgrundlage und Widerruf

3.1.1. Rechtsgrundlage
Für den Websitebetrieb notwendige Tools verwenden wir aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, um Ihnen eine komfortablere und individuellere Nutzung unserer Website zu ermöglichen und die Nutzung so zeitsparend wie möglich zu gestalten. In bestimmten Fällen können diese Tools auch für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein, dann erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Alle anderen Tools, insbesondere solche für Analysezwecke, verwenden wir aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie gemäß § 15 Abs. 3 S. 1 TMG, sofern Nutzungsprofile zu Zwecken der Werbung oder Marktforschung erstellt werden. Eine Datenverarbeitung mithilfe dieser Tools findet nur statt, wenn wir vorab Ihre Einwilligung hierfür erhalten haben.

Sofern eine Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer stattfindet, verweisen wir, auch in Hinblick auf die ggf. damit einhergehenden Risiken, auf Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“). Wir teilen Ihnen mit, wenn wir mit den Anbietern bestimmter Tools Standardvertragsklauseln oder andere Garantien abgeschlossen haben. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Nutzung von bestimmten Tools gegeben haben, übermitteln wir die bei der Nutzung der Tools verarbeiteten Daten (auch) auf Grundlage dieser Einwilligung in Drittländer.

3.1.2. Einholung Ihrer Einwilligung
Für die Einholung und das Management Ihrer Einwilligungen nutzen wir das Tool Borlabs Cookie der Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg, („Borlabs“). Dieses erzeugt ein Banner, welches Sie über die Datenverarbeitung auf unserer Website informiert und Ihnen die Möglichkeit gibt, allen, einzelnen oder keinen Datenverarbeitungen durch optionale Tools zuzustimmen. Dieses Banner erscheint beim ersten Besuch unserer Website und wenn Sie die Auswahl Ihrer Einstellungen erneut aufrufen, um Sie zu ändern oder Einwilligungen zu widerrufen. Das Banner erscheint außerdem bei weiteren Besuchen unserer Website, sofern Sie die Speicherung von Cookies deaktiviert haben oder das Cookie von Borlabs gelöscht wurde oder abgelaufen ist.

An Borlabs werden im Rahmen Ihres Websitebesuches Ihre Einwilligungen oder Widerrufe, Ihre IP-Adresse, Informationen über Ihren Browser, Ihr Endgerät und zum Zeitpunkt Ihres Besuches übertragen. Außerdem setzt Borlabs ein notwendiges Cookie ein, um Ihre erteilten Einwilligungen und Widerrufe zu speichern. Sofern Sie Ihre Cookies löschen, werden wir Sie bei einem späteren Seitenaufruf erneut um Ihre Einwilligung bitten.

Die Datenverarbeitung durch Borlabs ist notwendig, um Ihnen das rechtlich geforderte Einwilligungs-Management bereitzustellen und unseren Dokumentationspflichten nachzukommen. Rechtsgrundlage zur Nutzung von Borlabs ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, begründet durch unser Interesse, die gesetzlichen Anforderungen an ein Cookie-Consent-Management zu erfüllen.

3.1.3 Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl
Sie können Ihre Einwilligung für bestimmte Tools jederzeit widerrufen. Klicken Sie dazu auf folgenden Link/Button: Einwilligung bearbeiten. Dort können Sie auch die Auswahl der Tools ändern, in deren Nutzung sie einwilligen möchten, sowie ergänzende Informationen zu den Cookies und der jeweiligen Speicherdauer entnehmen. Alternativ können Sie Ihren Widerruf bei bestimmten Tools direkt beim Anbieter geltend machen.

3.2 Notwendige Tools
Wir verwenden bestimmte Tools, um die grundlegenden Funktionen unserer Website zu ermöglichen („notwendige Tools“). Ohne diese Tools könnten wir unseren Dienst nicht zur Verfügung stellen. Deshalb werden notwendige Tools ohne Einwilligung aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO oder zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO verwendet.

3.2.1 Eigene Cookies
Wir verwenden eigene Cookies insbesondere

  • zur Login-Authentifizierung,
  • zur Lastverteilung,
  • um Ihre Spracheinstellungen zu speichern,
  • um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Informationen angezeigt wurde, sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird.

3.3 Analyse-Tools
Um unsere Website zu verbessern, verwenden wir Tools zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten („Analyse-Tools“). Auch nutzen wir Analysedienste, um die Nutzung unserer verschiedenen Marketingkanäle auszuwerten.
Rechtgrundlage für die Analyse-Tools ist – sofern nicht anders angegeben – Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung siehe 3.1.3: „Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl“. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). Die damit einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“).

3.3.1 Google Analytics
Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Ansprechpartner für alle Belange des Datenschutzes ist laut Google die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um unsere Website anhand Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren und verbessern zu können. Google wird die gewonnenen Informationen verarbeiten, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert werden.

Folgende Einstellungen zum Datenschutz haben wir bei Google Analytics getroffen:

  • IP-Anonymisierung (Kürzung der IP-Adresse vor der Auswertung, sodass keine Rückschlüsse auf Ihre Identität erfolgen können)
  • Automatische Löschung alter Logs / Begrenzung der Speicherdauer auf 24 Monate
  • Deaktivierte Werbefunktion (einschließlich Zielgruppen-Remarketing durch GA Audience)
  • Deaktivierte personalisierte Anzeigen
  • Deaktiviertes Measurement Protocol
  • Deaktiviertes seitenübergreifendes Tracking (Google-Signale)
  • Deaktivierte Datenfreigabe an andere Google-Produkte und -Dienste

Folgende Daten werden von Google Analytics verarbeitet:

  • Anonymisierte IP-Adresse;
  • Referrer-URL (zuvor besuchte Seite);
  • Aufgerufene Seiten (Datum, Uhrzeit, URL, Titel, Verweildauer);
  • Heruntergeladene Dateien;
  • Angeklickte Links zu anderen Websites;
  • ggf. Erreichung von bestimmten Zielen (Conversions);
  • Technische Informationen: Betriebssystem; Browsertyp, -version und –sprache; Gerätetyp, -marke, -modell und -auflösung;
  • Ungefährer Standort (Land und ggf. Stadt, ausgehend von anonymisierter IP-Adresse).

Google Analytics setzt folgende Cookies zum angegebenen Zweck mit der jeweiligen Speicherdauer:

  • „_ga“ für 2 Jahre und „_gid“ für 24 Stunden (beide zur Erkennung und Unterscheidung der Websitebesucher durch eine User-ID);
  • „_gat“ für 1 Minute (zur Reduzierung von Anfragen an die Google-Server);
  • ggf. „IDE“ für 13 Monate (Third-Party-Cookie zur Erkennung und Unterscheidung der Websitebesucher durch eine User-ID, zur Erfassung der Interaktion mit Werbung und im Rahmen des Ausspielens personalisierter Werbung).

Wir haben mit Google zur Nutzung von Google Analytics einen Auftragsverarbeitungsvertrag sowie für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

3.4 Externe Medien
Wir verwenden auf unserer Website Tools von externen Medien, wie eingebundene Videos oder Karten.
Rechtsgrundlage hierfür ist – sofern nicht anders angegeben – Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die Sie über das Cookie-Banner oder bei dem jeweiligen Tool selbst abgeben, indem Sie dessen Nutzung über ein darüber gelegtes Banner (Overlay) einzeln erlauben. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung siehe 3.1.3: „Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl“. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). Die damit einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“).

3.4.1 YouTube-Videos
Wir haben Videos in unserer Website eingebunden, die bei YouTube gespeichert sind und von unseren Websites aus abspielbar sind, sofern Sie eingewilligt haben. YouTube ist ein Multimediadienst der YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (“YouTube”), eine Konzerngesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“).

Wir haben den erweiterten Datenschutzmodus von YouTube aktiviert. Dadurch erhält Google keine Nutzungsinformationen und setzt auch keine Cookies, bis der Nutzer aktiv auf die Abspielen-Schaltfläche klickt. Nach diesem Klick wird das Video abgespielt und Google setzt eigene Cookies zur Verbesserung seiner Dienste und zum Ausspielen individualisierter Werbung im Google-Werbenetzwerk.

Durch den Besuch unserer Website erhalten YouTube und Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie bei YouTube oder Google eingeloggt sind oder nicht. YouTube und Google nutzen diese Daten für Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites. Wenn Sie YouTube auf unserer Website aufrufen, während Sie in Ihrem YouTube- oder Google-Profil eingeloggt sind, können YouTube und Google dieses Ereignis zudem mit den jeweiligen Profilen verknüpfen. Wenn Sie die Zuordnung nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor dem Aufruf unserer Website bei Google ausloggen.

Neben dem Widerruf Ihrer Einwilligung haben Sie zudem die Möglichkeit, personalisierte Werbung in den Google-Einstellungen für Werbung zu deaktivieren. In diesem Fall wird Google nur nicht-individualisierte Werbung anzeigen.

Weitere Informationen finden Sie in auch für YouTube geltenden den Datenschutzhinweisen von Google.

3.4.2 Vimeo-Videos
Wir haben Videos in unserer Website eingebunden, die auf der Videoplattform Vimeo hinterlegt sind und von unseren Websites aus abspielbar sind, sofern Sie eingewilligt haben. Vimeo ist ein Multimediadienst der Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York 10011, USA („Vimeo”).

Durch den Besuch unserer Websites erhält Vimeo die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite aufgerufen haben. Dies kann unabhängig davon erfolgen, ob Sie bei Vimeo eingeloggt sind oder nicht.

Vimeo kann diese Daten für Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites nutzen. Wenn Sie Videos auf unseren Websites aufrufen, während Sie in Ihrem Vimeo-Profil eingeloggt sind, kann Vimeo dieses Ereignis zudem mit Ihrem Vimeo-Profil verknüpfen. Wenn Sie die Zuordnung nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor dem Aufruf unserer Websites bei Vimeo ausloggen.

Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder in andere Drittländer übertragen werden, haben wir mit Vimeo Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Vimeo.

3.4.3 Google Maps
Unsere Website verwendet den Kartendienst Google Maps, der für Nutzer aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Nutzer von der der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“).

Damit das von uns benutzte Google-Kartenmaterial eingebunden und in Ihrem Webbrowser angezeigt werden kann, muss Ihr Webbrowser beim Aufruf der entsprechenden Seiten eine Verbindung zu einem Server von Google, der sich auch in den USA befinden kann, aufnehmen. Google erhält hierdurch die Information, dass von der IP-Adresse Ihres Gerätes die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen wurde. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google zur Einhaltung von Standartvertragsklauseln der Europäischen Kommission verpflichtet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der Einbindung eines Kartendienstes zur Kontaktaufnahme.

Wenn Sie den Google-Kartendienst auf unserer Website aufrufen, während Sie in Ihrem Google-Profil eingeloggt sind, kann Google dieses Ereignis zudem mit Ihrem Google-Profil verknüpfen. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Google-Profil nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor dem Aufruf unserer Kontakt-Seite bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und personalisierten Darstellung von Google Maps. Sie können dieser Datenerhebung gegenüber Google widersprechen.

Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google und den Zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps.

4. Onlinepräsenzen in sozialen Netzwerken
Wir unterhalten Onlinepräsenzen in sozialen Netzwerken, um dort unter anderem mit Kunden und Interessenten zu kommunizieren und über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

Die Daten der Nutzer werden von den betreffenden sozialen Netzwerken in der Regel für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können Nutzungsprofile anhand der Interessen der Nutzer erstellt werden. Zu diesem Zweck werden Cookies und andere Identifier auf den Rechnern der Nutzer gespeichert. Auf Basis dieser Nutzungsprofile werden dann z. B. Werbeanzeigen innerhalb der sozialen Netzwerke aber auch auf Websites Dritter geschaltet.

Im Rahmen des Betriebs unserer Onlinepräsenzen besteht die Möglichkeit, dass wir auf Informationen wie Statistiken zur Nutzung unserer Onlinepräsenzen zugreifen können, die von den sozialen Netzwerken bereitgestellt werden. Diese Statistiken sind aggregiert und können insbesondere demografische Informationen und Daten zur Interaktion mit unseren Onlinepräsenzen und den darüber verbreiteten Beiträgen und Inhalten enthalten. Details und Links zu den Daten der sozialen Netzwerke, auf die wir als Betreiber der Onlinepräsenzen zugreifen können, entnehmen Sie bitte der unteren Liste.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern, bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, um mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben und sie zu informieren sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit künftigen Kunden und Interessenten.

Die Rechtsgrundlage der durch die sozialen Netzwerke in eigener Verantwortung erfolgten Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen sozialen Netzwerks. Unter den nachstehenden Links erhalten Sie zudem weitere Informationen zu den jeweiligen Datenverarbeitungen sowie den Widerspruchsmöglichkeiten.

Wir weisen darauf hin, dass Datenschutzanfragen am effizientesten bei dem jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks geltend gemacht werden können, da nur diese Anbieter Zugriff auf die Daten haben und direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen können. Nachfolgend eine Liste mit Informationen zu den sozialen Netzwerken, auf denen wir Onlinepräsenzen betreiben:

5. Weitergabe von Daten
Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister und durch unsere Tochtergesellschaft ubitricity Distributed Energy Systems UK Ltd. erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Website und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, sonstige Dienstleister sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

DienstleistungUnternehmenVerarbeitungsort
Gruppendienstleistungenubitricity DES UK Ltd.Großbritannien
Server HostingALL-INKL.COM – Neue Medien MünnichDeutschland
Server HostingHetzner Online GmbHDeutschland
Server HostingAmazon Web Services Inc. Deutschland
Server HostingGoogle Ireland LimitedDeutschland

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

6. Datenübermittlung in Drittländer
Wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert, setzen wir Dienste ein, deren Anbieter teilweise in sogenannten Drittländern (außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) sitzen oder dort personenbezogene Daten verarbeiten, also Ländern, deren Datenschutzniveau nicht dem der Europäischen Union entspricht. Soweit dies der Fall ist und die Europäische Kommission für diese Länder keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, haben wir entsprechende Vorkehrungen getroffen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für etwaige Datenübertragungen zu gewährleisten. Hierzu zählen u.a. die Standardvertragsklauseln der Europäischen Union oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften.

Wo dies nicht möglich ist, stützen wir die Datenübermittlung auf Ausnahmen des Art. 49 DSGVO, insbesondere Ihre ausdrückliche Einwilligung oder die Erforderlichkeit der Übermittlung zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Sofern eine Drittstaatenübermittlung vorgesehen ist und kein Angemessenheitsbeschluss oder geeignete Garantien vorliegen, ist es möglich und besteht das Risiko, dass Behörden im jeweiligen Drittland (z. B. Geheimdienste) Zugriff auf die übermittelten Daten erlangen können, um diese zu erfassen und zu analysieren, und dass eine Durchsetzbarkeit Ihrer Betroffenenrechte nicht gewährleistet werden kann. Bei Einholung Ihrer Einwilligung über das Cookie-Banner werden Sie hierüber ebenfalls infor-miert.

7. Speicherdauer
Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

Zu Beweiszwecken müssen wir Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt.

Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre.

8. Ihre Rechte
Ihnen steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen. Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, sodass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind. Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn Sie der Auffassung sind, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Ihnen steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h., dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchten.

Zudem haben Sie das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen, die auf Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO beruht. Sie haben schließlich das Recht, sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Berlin, dem Sitz von ubitricity, ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin, Deutschland.

9. Widerrufs- und Widerspruchsrecht
Sie haben gemäß Artikel 7 Abs. 2 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und die Ihrer Meinung nach für ein Überwiegen Ihrer schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird. 

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben genannten Kontaktdaten.

10. Datensicherheit
Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst. Zur Sicherung der von Ihnen auf unserer Website angegebenen persönlichen Daten verwenden wir den Transport Layer Security (TLS), der die von Ihnen eingegebenen Informationen verschlüsselt.

11. Änderungen der Datenschutzerklärung
Gelegentlich aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung, beispielsweise wenn wir unsere Website anpassen oder sich die gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben ändern.

Stand: Januar 2021

Datenschutzerklärung für Erwerb, Installation und Nutzung von SmartCable und SimpleSocket nach Art. 13 DSGVO

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir, die ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbh (EUREF-Campus 7-8, 10829 Berlin, Deutschland; nachfolgend auch „ubitricity“„wir“bzw. „uns“ genannt) Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Verwendung unserer Ladeinfrastrukturkomponenten und Mobilstromleistungen. ubitricity bietet Ladeinfrastruktur für das Aufladen von Elektroautos an. Die angebotenen Leistungen können u.a. die Bereitstellung der Ladehardware, die Abrechnung der Ladevorgänge sowie Montage-, Inbetriebnahme- und Wartungsarbeiten sein. Informationen zur weiteren Datenverarbeitung von ubitricity finden Sie unter:  www.ubitricity.com/privacy-policy/.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse. Statistische Daten, die nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff der personenbezogenen Daten.

Sie können diese Datenschutzerklärung ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen. Auch können Sie diese Datenschutzerklärung als PDF-Datei herunterladen.

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung:

Ansprechpartner und sogenannter Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Verwendung unserer Dienstleistungen und Produkte ist die

ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH

EUREF-Campus 7-8
10829 Berlin

Telefon           +49 (0)30 – 398 371 690
Fax:                 +49 (0)30 – 398 371 699
E-Mail:            datenschutz@ubitricity.com

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit unseren Produkten können Sie sich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist unter obiger postalischer Adresse sowie unter der zuvor angegeben E-Mail-Adresse und dem Zustellungszusatz „z. Hd. Datenschutzbeauftragter“ erreichbar.

3. Datenverarbeitung zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen Art. 6 Abs. (1) lit. b) DSGVO

Im Rahmen des Abschlusses und der Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über die Bereitstellung der Ladehardware und der Installation, Inbetriebnahme und ggf. Wartung, verarbeiten wir die folgenden Ihrer Stammdaten:

  • Vor- und Nachname einschließlich Anrede
  • Kundenadresse
  • Rechnungs- und Versandadresse
  • Zahlungsdaten
  • Adresse des Installationsortes
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Im Rahmen der Einrichtung eines Ladepunktes, welcher hinter einem vorgelagerten Stromanschluss (z.B. Hausstromzähler) installiert ist, verarbeiten wir zum Zweck der Erstattung von Kosten an den Anschlussnutzer und/oder zur Einrichtung der Durchleitungsvariante zusätzlich folgende Ihrer Daten, wenn Sie Anschlussnutzer sind:

  • Zählernummer
  • Tarifinformationen Stromvertrag
  • Vor- und Nachname einschließlich Anrede, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Anschlussnutzers
  • Bankverbindung
  • Umsatzsteuer-Id.

Für die Abrechnung gegenüber Netzbetreibern, Anschlussnutzern (Bspw. Vertragsinhaber des Hausstromvertrages im eigenen Haushalt) und dem Arbeitsgeber (bei Ladevorgängen von Dienstwagen) erhebt das Intelligente Ladekabel (SmartCable) bei jedem Ladevorgang an einer Systemsteckdose die folgenden Daten

  • Start- und Endzeit des Ladevorgangs,
  • Zählerstand bei Beginn und Ende des Ladevorgangs,
  • 15minütige Registerwerte,
  • die Kennung des verwendeten Intelligenten Ladekabels und der verwendeten Systemsteckdose,
  • die elektronische Signatur des Ladedatensatzes.

Bei Ladevorgängen an Systemsteckdosen von ubitricity im öffentlichen Raum (Bspw. beim Laden an Straßenlaternen) erhebt das Intelligente Ladekabel (SmartCable) die folgenden Daten:

  • Start- und Endzeit des Ladevorgangs,
  • Zählerstand bei Beginn und Ende des Ladevorgangs,
  • 15minütige Registerwerte,
  • die Kennung des verwendeten Intelligenten Ladekabels und der verwendeten Systemsteckdose,
  • die elektronische Signatur des Ladedatensatzes.

Nach Abschluss jedes Ladevorgangs überträgt das Intelligente Ladekabel die Messdaten per Mobilfunk an ubitricity. Ist ein Verbindungsaufbau nicht möglich, speichert das Intelligente Ladekabel die Messdaten und überträgt sie, sobald eine Verbindung hergestellt werden kann.

Bei Ladevorgängen, die nicht an Systemsteckdosen von ubitricity oder durch Partner installierte und betriebene Systemsteckdosen von ubitricity erfolgen, erhebt ubitricity keine Daten.

Zudem verwenden wir für die Zahlungsabwicklung die folgenden von Ihnen angegebenen Zahlungsdaten:

  • in Rechnung gestellte Vergütung für die Inanspruchnahme des Betriebs der Ladeinfrastruktur und des Mobile Metering-Systems, den Kauf von Hardwarekomponenten, Installation und ggf. Wartung sowie Mobilstromleistungen und ubitricity-Ökostrom-Lieferung.
  • im Fall der Nutzung des Lastschriftverfahrens: kontoführende Bank, IBAN, BIC oder SWIFT,
  • im Fall der Bezahlung per Kreditkarte: Die Kreditkartenart, Kartennummer, das Gültigkeitsdatum und der Sicherheitscode werden direkt bei einem Zahlungsdienstleister hinterlegt und verarbeitet. ubitricity hat keinen Datenzugriff.

Rechtsgrundlage für die oben dargestellte Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erforderlichkeit für die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über die Nutzung unserer jeweiligen Dienstleistungen und Produkte gem. Art. 6 Abs. (1) lit. b) DSGVO. Wenn Sie Ihre Daten nicht für die oben dargestellte Datenverarbeitung durch uns zur Verfügung stellen möchten, kann dies zur Folge haben, dass Sie unsere Dienstleistungen und Produkte nicht gemäß dem hierzu geschlossenen Vertrag nutzen können.

4. Datenverarbeitung aufgrund berechtigter Interessen von ubitricity (Art. 6 Abs. (1) lit. f) DSGVO)

Zu statistischen Zwecken analysieren wir auch Aspekte des Nutzerverhaltens, um unser Angebot stetig zu verbessern. Dabei erheben wir folgende Daten zur statistischen Auswertung:

  • Ladedauer und Menge
  • Anzahl und zeitliche Verteilung Ladevorgänge
  • Ladeort
  • Preiselastizität

Rechtsgrundlage für die oben dargestellte Verarbeitung Ihrer Daten ist das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. (1) lit. f) DSGVO, wobei die statistische Auswertung (Verarbeitungszweck) unser „berechtigtes Interesse“ im Sinne dieser Vorschrift darstellt.

5. Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen (Art. 6 Abs. (1) lit. c) DSGVO)

Ein Teil der personenbezogenen Daten, die ubitricity verarbeitet unterliegen gesetzlichen Bestimmungen (z.B. Handels- und Steuergesetz), die eine Verarbeitung erforderlich machen. ubitricity beauftragt zudem Dienstleister mit der Aufbereitung von Ladedaten, der Marktkommunikation und dem Messstellenbetrieb. Dabei handelt es sich gegebenenfalls um Verpflichtungen zur Erfüllung der Verträge mit Anschlussnutzern, zur Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen, die durch den Kunden veranlasst wurden und zur Erfüllung von rechtlicher Verpflichtungen, welche uns gegebenenfalls auf Grund des Messstellenbetriebsgesetzes, des Energiewirtschaftsgesetzes, des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes und der auf diesen Gesetzen beruhenden Rechtsverordnungen und Festlegungen der Regulierungsbehörden auferlegt sind.

Hierfür verarbeiten wir die folgenden Ihrer Daten:

  • Name
  • Anschrift
  • Zählernummer
  • Zählerstand

Rechtsgrundlage für die oben dargestellte Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erforderlichkeit zur Erfüllung unserer vorgenannten gesetzlichen Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. (1) lit. c) DSGVO. Wenn Sie Ihre Daten nicht zu der oben beschriebenen Verarbeitung bereitstellen wollen, kann dies zur Folge haben, dass Sie unsere Dienstleistungen und Produkte ggf. nicht wie vereinbart nutzen können, da die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung der hier genannten gesetzlichen Verpflichtungen untrennbar mit der Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über die Nutzung unserer Dienstleistungen und Produkte verbunden ist.

6. Empfänger

Innerhalb der ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH und ihren Tochtergesellschaften der ubimeter GmbH und ubitricity DES UK Ltd. erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, Verarbeitung auf Grund unseres berechtigten Interessen oder auf Grund gesetzlicher Bestimmungen benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DS-GVO können zu diesen vorgenannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind insbesondere Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Elektrofachbetrieb, energiewirtschaftlicher Messstellenbetrieb, Abrechnungsdienstleistungen, Energiedatenmanagement und energiewirtschaftliche Marktkommunikation. Im Rahmen der energiewirtschaftlichen Prozesse werden Ihre Daten zudem insbesondere vom zuständigen Netzbetreiber, dem Bilanzkoordinator, dem Bilanzkreisverantwortlichen und Ihrem Energielieferanten verwendet. Folgend finden Sie eine Übersicht der Auftragsverarbeiter:

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • Ein berechtigtes Interesse von ubitricity nach Art. 6 Abs. 1 lit. F DSGVO vorliegt,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

7. Datenübermittlungen in Drittländer

ubitricity nutzt für den Betrieb der ubitricity IT-Plattform und der Bearbeitung von Kunden- und Supportanfragen IT-Dienstleistungen von Tableau Software LLC und SALESFORCE.COM GERMANY GmbH. Teilweise verarbeiten diese Anbieter im Auftrag von ubitricity personenbezogenen Daten in den Vereinigten Staaten von Amerika und damit außerhalb der Europäischen Union. In diesen Fällen sind die Dienstleister gemäß des Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert.

8. Speicherdauer

Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

Zu Beweiszwecken speichern wir Vertragsdaten noch vier Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt.

Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre und werden von uns mit einer Speicherdauer von 11 Jahren eingehalten.

Datensätze, die nach einer Anonymisierung nicht mehr personenbezogenen sind, speichern wir über einen unbegrenzten Zeitraum.

9. Ihre Rechte

Ihnen steht jederzeit das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu. Wir werden Ihnen in diesem Zusammenhang die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen. Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass Sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind. Sie können die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerdem einschränken lassen, wenn z.B. die Richtigkeit der Daten von Ihrer Seite angezweifelt wird. Ihnen steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d.h. dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchten.

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeiten, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird. 

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben genannten Kontaktdaten.

Sie haben schließlich das Recht sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Berlin, dem Sitz von ubitricity ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei ubitricity erhalten Sie auch unter www.ubitricity.com/privacy-policy/.

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

Gelegentlich aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung, beispielsweise wenn wir unsere Verträge anpassen oder sich die gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben ändern.

Stand: Juli 2020

Hintergrund-Element Hintergrund-Element Hintergrund-Element Hintergrund-Element Hintergrund-Element Hintergrund-Element Hintergrund-Element Hintergrund-Element
?