Abrechnungsvereinbarung (1/6)

Auszufüllen vom Anschlussnutzer des bestehenden Zählers (Hausstromzähler)
Anschlussnutzer ist derjenige, über dessen Stromzähler die SimpleSocket(s) mit Strom versorgt wird/werden.
Der Anschlussnutzer hält den Stromvertrag für diesen Stromzähler und zahlt die entsprechende Stromrechnung. Im Folgenden wird der Anschlussnutzer auch Erstattungsempfänger genannt.

Weiter

Kontaktdaten (2/5)

Zurück Weiter

Installationsort (3/6)

Zurück Weiter

Abrechnungsvarianten (4/6)

Im Anschlussobjekt werden ein oder mehrere SimpleSockets von ubitricity zum Laden von Elektrofahrzeugen hinter dem im folgenden angegebenen Hausstromzähler installiert. ubitricity tritt als Betreiber der SimpleSocket(s) auf und stellt sicher, dass der durch die E-Fahrzeuge geladene Strom (Mobilstrom) nur einmal abgerechnet und dem Nutzer des E-Fahrzeugs (Mobilstromkunde) korrekt in Rechnung gestellt wird. Dies erfolgt im Rahmen der Durchleitungsvariante, wobei der Mobilstrom von der über den Hausstromzähler laufenden Strommenge abgezogen wird. Der Mobilstrom taucht auf der Stromrechnung des Erstattungsempfängers (Hausstromrechnung) nicht mehr auf. Somit wird dem Erstattungsempfänger des Hausstromzählers der Mobilstrom nicht in Rechnung gestellt; es entstehen auch keine sonstigen Kosten. Der Erstattungsempfänger stimmt der Einrichtung der Durchleitungsvariante zu. ubitricity kümmert sich um alle dafür erforderlichen Vereinbarungen mit dem entsprechenden Stromnetzbetreiber.
Nicht alle Netzbetreiber unterstützen heute schon die Durchleitungsvariante. Sollte es bei der Einrichtung zu Verzögerungen kommen, greift die Erstattungsvariante. Dabei erhält der Erstattungsempfänger eine kostenneutrale Erstattung in Höhe seines Arbeitspreises für den Mobilstrom. Hierzu gibt der Erstattungsempfänger seine erstattungsrelevanten Daten an. Eine Änderung des Arbeitspreises hat der Erstattungsempfänger ubitricity unverzüglich mitzuteilen.
Zurück Weiter

Stromvertrag (5/6)

Angaben zum vorhandenen (Haus-)Stromtarif:

Kontoverbindung für die Erstattung der Stromkosten:

Zurück Weiter

Zustimmung (6/6)

Diese Abrechnungsvereinbarung gilt zunächst für 12 Monate. Sie verlängert sich danach automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn nicht eine Partei mit Frist von drei Monaten zum Ende der Laufzeit kündigt.
Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden
>